Akanthose

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Vermehrung der Stachelzellen der Haut, dadurch hornige Verdickung und Dunkelfärbung der Haut, vorwiegend im Nacken, am Mund, in den Axillarfalten, Leisten- und Ellenbeugen und in der Aftergegend.

    In der Jugend meist Zeichen von Hormonstörungen, Zuckerkrankheit; in mittleren Jahren oft Begleiterscheinung von Krebs der Verdauungsorgane, verschwindet nach Entfernung der Geschwulst.