Aktionsstrom

    Aus Medizin-Lexikon.de

    elektrische Entladung, die durch chemische Reaktionen während eines Lebensvorganges auftritt, z.B. bei Muskeltätigkeit, Nervenreizung, Sinneseindrücken, Drüsenabsonderung. Wichtig zur Feststellung von Veränderungen innerer Organe, besonders des Herzens (Elektrokardiogramm) und des Gehirns (Elektroenzephalogramm).