Altersschwäche

    Aus Medizin-Lexikon.de

    allgemeines Nachlassen der Organfunktionen, meist nach dem siebten Lebensjahrzehnt. Die eigentliche Schwäche beruht meist auf dem Versagen der Kreislaufregulation und der Muskelleistung.