Anovulatorischer Zyklus

    Aus Medizin-Lexikon.de

    durch Hormongaben künstlich aufgebauter Monatszyklus der Frau (vergleiche Menstruation), bei dem kein Eisprung (Ovulation) stattfindet (monophasischer Zyklus). Der anovulatorische Zyklus wird abgeschlossen durch eine menstruationsähnliche Blutung, die so genannte Hormonabbruchblutung.