Apallisches Syndrom

    Aus Medizin-Lexikon.de

    auch: Wachkoma, Enthirnungsstarre;

    schwere Gehirnerkrankung, bei der nur noch der Hirnstamm funktioniert. Da er alle wichtigen Zentren der Körperfunktionen enthält, z.B. Atemzentrum, Kreislaufzentrum, Schluckzentrum usw., funktioniert der Körper weitestgehend normal. Die Patienten reagieren aber nicht auf äußere Reize, obwohl sie, sofern sie nicht schlafen, die Augen geöffnet haben. Ursache ist meistens eine schwere Verletzung des Kopfes oder eine lang dauernde Bewusstlosigkeit mit Atem- und Kreislaufstillstand, die zu einem Absterben des Großhirns geführt haben.