Atelektase

    Aus Medizin-Lexikon.de

    luftleerer, in sich abgeschlossener Teil der Lunge, der bei Verschluss eines Bronchus durch Bronchitis oder Krebs, bei Lungenembolie und anderen Gefäßverschlüssen sowie bei manchen Lungenentzündungen und gelegentlich als "Plattenatelektase" durch Erregung oder Lähmung eines einzelnen Astes der vegetativen Lungennerven, vorübergehend auch durch Fremdkörper entsteht.