Augentripper

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Blennorrhoe)

    Befall der Augen mit Gonokokken, ruft an der Bindehaut eine hochakute Entzündung mit eitrigem Sekret hervor. Die Infektion geschieht beim Neugeborenen durch gonokokkenhaltiges Sekret aus den Geburtswegen der Mutter (deshalb bei jedem Neugeborenen die Vorbeugung mit Penicillin-Öl oder mit ein- bis zweiprozentiger Höllensteinlösung nach Credé). Beim Erwachsenen liegt die Gefahr besonders in der Geschwürsbildung der Hornhaut bis zu deren Einschmelzung. Da der Augentripper meist beide Augen ergreift, führt er häufig zur Erblindung.