Barr-Körperchen

    Aus Medizin-Lexikon.de

    auch: Geschlechtschromatin, Kerngeschlecht;

    bei allen Frauen an der Zellkernmembran liegendes, inaktiviertes X-Chromosom. Da Männer nur ein X-Chromosom besitzen, das sie zu einer normalen körperlichen Entwicklung benötigen, wählen nur weibliche Körperzellen zwischen ihren X-Chromosomen eines aus, das verwendet werden soll. Der Nachweis des Barr-Körperchens wird im Sport verwendet, um das Geschlecht von Athletinnen zweifelsfrei nachzuweisen.