Beckenbruch

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Riss in einem der Beckenknochen, Abbrüche vom Rand und so genannte Ringbrüche. Die Risse (Fissuren) betreffen meist das Scham- oder Sitzbein und heilen nach kurzer Bettruhe und Schonung von selbst aus. Abbrüche vom Rande der Beckenschaufel sind wegen der Blutungsgefahr ernst zu nehmen, weil der Darm gelegentlich mit verletzt wird. Selten ist jedoch eine operative Behandlung nötig. Durch die mögliche Mitbeteiligung der Harnblase oder Harnröhre ist die Komplikationsrate bei Beckenringbrüchen am höchsten. Solche Komplikationen machen stets operative Maßnahmen erforderlich.