Darmlähmung

Aus Medizin-Lexikon.de

(paralytischer Ileus)

eine gefürchtete Komplikation schwerer Krankheiten, stumpfer Bauchverletzungen, akuter Bauchfellentzündungen, bei Nierenkoliken und nach Bauchoperationen. Sie tritt ferner bei Lähmungen der unteren Körperhälfte auf, wie sie durch Rückenmarksverletzungen oder Infektionskrankheiten hervorgerufen werden können. Zur Lähmung einzelner Darmabschnitte kann es auch bei Darmkrebs kommen. Darmlähmung findet man außerdem beim plötzlichen Verschluss von Venen oder Arterien im Bauchraum. Die Erscheinungen gleichen denen des Darmverschlusses mit Erbrechen, Aufblähung des Leibes, "Totenstille" im Bauch, Stuhl- und Windverhaltung und raschem Kräfteverfall. Da die Darmwand bei Darmlähmung durchlässig für Bakterien und Gifte wird, kommt es als Folge oft zu einer Bauchfellentzündung.


[Bearbeiten] Artikel teilen

VIDEOS

[Bearbeiten] THEMEN

Mund-entzündung.jpg

Lippenentzündung
Schwellungen und Schmerzen im Mundbereich sind Anzeichen für Lippenentzündungen.

Röhrenknochen.jpg

Röhrenknochen
Stützende Knochen, die den Großteil der Gliedmaßen bilden, nennt man Röhrenknochen.

Augen-lasik.jpg

LASIK-Operation
Eine spezielle Form der Augenoperation bezeichnet man als LASIK.

Erdbeerzunge.jpg

Erdbeerzunge
Ihre Bezeichnung verdankt die Erdbeerzunge der intensiv roten Färbung der Zungenoberfläche.