Aus Medizin-Lexikon.de

Quadrat rot.jpg Häufige Krankheiten

Arteriosklerose - Arthrose - Asthma - Bandscheibenvorfall - Bluthochdruck - Brustkrebs - Bulimie - Depressionen - Diabetes mellitus - Darmkrebs - Epilepsie - Grauer Star - Grüner Star - Herzinfarkt - Leukämie - Lungenkrebs - Magersucht - Rheuma - Schilddrüsenüberfunktion - Schlaganfall

Magazin

30. April 2015  |   0 Kommentare

Fluoridprophylaxe - Sinnvoll, aber keine Wunderwaffe

Viele von uns erinnern sich an die kleinen runden Tabletten, die ihren festen Platz auf dem kindlichen Nachttisch hatten. Sie gehörten zum Tagesplan – wie Frühstück, Mittagessen und das Zähneputzen. Denn eben Letztgenanntes scheint im Kindesalter nicht auszureichen, um den Kauapparat ausreichend vor Karies zu schützen. Dass eine Fluoridprophylaxe wirksam und sinnvoll ist, gilt als unbestritten. Neuere Forschungen zeigen aber Schwächen der fast als Wundermittel glorifizierten Behandlungsmethode auf. Weiterlesen...

23. April 2015  |   0 Kommentare

Kinderrücken mit einem passenden Schulranzen schonen

Schulranzen F61396544.jpg

Etwa jedes dritte Kind (28,3 Prozent) legt den Schulweg zu Fuß zurück. 14,5 Prozent nutzen das eigene Fahrrad, um zum Unterricht zu gelangen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Fachverbandes Fußverkehr Deutschland. Über 42 Prozent der Kinder müssen somit den Schulweg selbstständig zurücklegen und ihren Schulranzen eigenständig auf dem Rücken tragen - und das häufig über lange Distanzen.

Die Bewegung ist eine gesunde, lebenswichtige Tätigkeit. Problematisch wird es, wenn der Schulranzen nicht zum Kind passt oder falsch getragen wird. Zwar darf das Gewicht eines Ranzens laut DIN-Norm 58124 zwölf Prozent des Körpergewichts des Kindes nicht überschreiten. Es wurden aber nicht alle Ranzen nach dieser Norm konzipiert. Somit ist es die Aufgabe der Eltern, einen Schulrucksack auszuwählen, der zu ihrem Kind passt und dessen Rücken nicht belastet.

Weiterlesen...

27. März 2015  |   0 Kommentare

Nahrungsergänzung: Unterstützung von außen?

„Mit einer ausgewogenen Ernährung erhält der menschliche Organismus alles, was er zum Leben benötigt.“ Insbesondere von Menschen, die den vielfach beworbenen Nahrungsergänzungsmitteln skeptisch gegenüberstehen, hört man diesen Satz. Grundsätzlich mag diese Aussage auch zutreffen. Im heutigen Zeitalter stellt sich aber bei diesem Thema zwingend die Frage: Wie viele Menschen essen und trinken heute noch wirklich so ausgewogen, dass der Organismus mit allen notwendigen Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen versorgt wird?

Steht nicht heute das Zeitmanagement an erster Stelle? Die Welt dreht sich gewissermaßen immer schneller, die Zeiten sind hektischer und gnadenloser – gerade auf dem Arbeitsmarkt. Viele Zeitgenossen sparen da lieber beim Essen vermeintlich wertvolle Zeit ein. Schnell ein Fertiggericht in die Mikrowelle gestellt und der Hunger ist gegessen. Und Mangelerscheinungen sind vorprogrammiert.

Weiterlesen...

24. März 2015  |   0 Kommentare

Der Weg des Essens durch den Körper

Was passiert eigentlich mit Essen auf dem Weg durch unseren Körper? Unser Reporter schluckt eine Spezialkamera und nimmt euch mit auf eine faszinierende Reise zu Türstehern und Säure-Attacken.


14. März 2015  |   0 Kommentare

Schlafen Sie sich gesund!

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. Das ist eine ziemlich lange Zeit und trotzdem machen wir uns selten Gedanken über unseren Schlaf. Wenn wir morgens mit Kopf- oder Rückenschmerzen aufwachen, nehmen wir das meistens einfach hin, ohne die Ursache zu erforschen. Diese kann nämlich an unserer Schlafposition und der Matratze liegen. Weiterlesen...

16. Januar 2015  |   0 Kommentare

Bruststraffung nach einer Schwangerschaft - Chancen und Risiken

Zwischen der 2. und der 7. Rippe erstreckt sich beidseitig die Brust, im Lateinischen als Mamma bezeichnet. Die meistens nicht ganz identisch großen Brüste bestehen aus den drei Elementen Brustkörper, Warzenvorhof und Brustwarze. Ihre Hauptaufgabe besteht in der Ernährung der Nachkommen, weswegen 15 Milchgänge sternförmig in der Brustwarze münden. In ihrem Inneren besteht die Brust aus Fett- Binde- und Drüsengewebe. Im Rahmen der Schwangerschaft kommt es zu sichtbaren Veränderungen der Brust. Weiterlesen...


VIDEOS