Artikel aus Magazin - April 2015

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Fluoridprophylaxe - Sinnvoll, aber keine Wunderwaffe

    30. April 2015  

    Viele von uns erinnern sich an die kleinen runden Tabletten, die ihren festen Platz auf dem kindlichen Nachttisch hatten. Sie gehörten zum Tagesplan – wie Frühstück, Mittagessen und das Zähneputzen. Denn eben Letztgenanntes scheint im Kindesalter nicht auszureichen, um den Kauapparat ausreichend vor Karies zu schützen. Dass eine Fluoridprophylaxe wirksam und sinnvoll ist, gilt als unbestritten. Neuere Forschungen zeigen aber Schwächen der fast als Wundermittel glorifizierten Behandlungsmethode auf. Weiterlesen...

    Sind hohe Schuhe ungesund?

    29. April 2015  

    Viele Frauen schwören auf hohe Absätze: Denn High Heels und Pumps sind nicht nur schick, sondern zaubern längere Beine und einen vermeintlich weiblicheren Gang. Doch genau das kann ernstzunehmende gesundheitliche Schäden nach sich ziehen. Weiterlesen...

    Kinderrücken mit einem passenden Schulranzen schonen

    23. April 2015  
    Schulranzen F61396544.jpg

    Etwa jedes dritte Kind (28,3 Prozent) legt den Schulweg zu Fuß zurück. 14,5 Prozent nutzen das eigene Fahrrad, um zum Unterricht zu gelangen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Fachverbandes Fußverkehr Deutschland. Über 42 Prozent der Kinder müssen somit den Schulweg selbstständig zurücklegen und ihren Schulranzen eigenständig auf dem Rücken tragen - und das häufig über lange Distanzen.

    Die Bewegung ist eine gesunde, lebenswichtige Tätigkeit. Problematisch wird es, wenn der Schulranzen nicht zum Kind passt oder falsch getragen wird. Zwar darf das Gewicht eines Ranzens laut DIN-Norm 58124 zwölf Prozent des Körpergewichts des Kindes nicht überschreiten. Es wurden aber nicht alle Ranzen nach dieser Norm konzipiert. Somit ist es die Aufgabe der Eltern, einen Schulrucksack auszuwählen, der zu ihrem Kind passt und dessen Rücken nicht belastet. Weiterlesen...