Ödem

    Aus Medizin-Lexikon.de

    schmerzlose, nicht gerötete Schwellung von Gewebe durch Ansammlung von Wasser zwischen den Zellen. Die Ursachen sind sehr vielfältig und reichen von einem erhöhten Druck in den Gefäßen, z.B. bei Venenerkrankungen oder Herzerkrankungen, über Störungen im Abfluss der Lymphe und Erkrankungen von Leber oder Nieren bis hin zu Allergien oder hormonellen Störungen. Die Behandlung erfolgt immer unter Berücksichtigung der Ursache.