Arzttermin vereinbaren: Neue Möglichkeiten für Patienten

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Einen Arzt ohne Termin aufzusuchen, ist alles andere als leicht. Abgesehen vom Sprechstundenbesuch beim Hausarzt wird im Regelfall stets ein Termin benötigt - zumindest, wenn kein medizinischer Notfall vorliegt. Zugleich kann es manchmal knifflig sein, einen Termin zu erhalten. Insbesondere bei Fachärzten sind lange Wartezeiträume nicht ungewöhnlich, was einige Patienten an den Rand der Verzweiflung treibt.

    Entsprechend kommt gelegentlich die Frage auf, ob die Möglichkeit besteht, bei anderen Ärzten einen früheren Termin zu vereinbaren. Die Idee dahinter: Es wird die Praxis oder gar Klinik aufgesucht, wo am frühesten ein Termin wahrgenommen werden kann.

    Schwierigkeiten mit der Terminvereinbarung

    Die Ermittlung des frühestmöglichen Termins kann mühsam und vor allem zeitraubend sein. Die meisten Arztpraxen sind noch nicht im Zeitalter der E-Mail-Kommunikation angekommen bzw. wird diese oftmals bewusst gemieden. Nahezu alle Praxen ziehen es vor, wenn sich Patienten per Telefon melden.

    Bei einer gut besuchten Arztpraxis telefonisch durchzukommen, kann in manchen Fällen zur Herausforderung werden. Manchmal nimmt niemand den Hörer ab oder es ist ständig besetzt. Da überrascht es nicht, dass alternative Formen der Terminvereinbarung gefragt sind. Erfreulicherweise gibt es diese. Auch wenn sich viele Ärzte gegenüber dem Internet noch zurückhalten, hat sich in einigen Bereichen etwas getan.

    Terminvereinbarung über Praxis-Website

    Inzwischen gibt es einige Arztpraxen, die nicht nur eigene Websites haben, sondern dort sogar eine Online-Terminvereinbarung anbieten. Patienten können dort in einem Kalender einsehen, zu welchen Zeiten noch Termine verfügbar sind und diese entsprechend für sich reservieren.

    Zugegeben: Diese Form der Terminvereinbarung ist bislang noch eher selten anzutreffen. Doch es gibt sie. Angeboten wird sie am häufigsten von Medizinern, die überwiegend Standardbehandlungen durchführen und damit die Dauer einzelner „Sitzungen“ genau abschätzen können. Besonders im Feld der Physiotherapie sowie den alternativen Heilmethoden, wie z.B. der Akupunktur, setzen mehr und mehr Mediziner auf die Online-Terminvereinbarung.

    Sprechstundentermine über Fachportale vereinbaren

    In den vergangenen Jahren sind im Internet mehrere Fachportale entstanden, die Patienten bei der Ärztewahl unterstützen sollen. Auf solchen Portalen lässt sich z.B. anhand der Postleitzahl ermitteln, welche Fachärzte innerhalb einer Region angesiedelt sind. Gleichzeitig sind oftmals ergänzende Informationen hinterlegt, die beispielsweise aufzeigen, welche Behandlungsansätze und Therapien im Vordergrund stehen. Hierdurch soll es Patienten leichter fallen, einen Spezialisten zu finden, der ihren Vorstellungen entspricht.

    Mittlerweile gehen einige dieser Portale soweit, dass sie ergänzend eine Terminvereinbarung anbieten. Angebundene Ärzte stellen dort Zeiträume ein, die bei ihnen noch frei sind. Entsprechend können Nutzer unmittelbar einsehen, wann der nächste Termin verfügbar ist. Sofern Interesse besteht, ist eine direkte Buchung des Arzttermins möglich. Angenommen jemand sucht einen Hautarzt in Köln und möchte zugleich einen Termin vereinbaren, so wäre dies z. B. über das Portal Doctolib.de möglich.

    Unterstützung von der Krankenversicherung

    Mehrere Krankenkassen haben unlängst erkannt, wie schwer sich einige ihrer Mitglieder damit tun, Arzttermine zu vereinbaren. Als Folge haben einige Kassen ihre Leistungen erweitert. Patienten können mitteilen, bei welcher Art von Arzt und in welcher Region sie einen Termin wünschen. Anschließend kümmert sich die Krankenkasse um den Rest, d.h. sie wählt einen Arzt aus und vereinbart dort auch gleich den Termin.

    Allerdings ist zu berücksichtigen, dass derartige Leistungen nicht von jeder Krankenkasse angeboten werden. Entsprechend müssen interessierte Kassenmitglieder erst prüfen, ob ihre Kasse hierbei mitmacht. Sollte dies nicht der Fall sein, gilt es Termine weiterhin selbst zu arrangieren oder alternativ über einen Wechsel der Krankenkasse nachzudenken.

    In der privaten Krankenversicherung ist die Situation ähnlich. Einige Versicherer bieten diesen Service an, andere hingegen nicht. Zugleich kann auch die Wahl des PKV-Tarifs eine Rolle spielen. Entsprechend kommt es immer auf den jeweiligen Einzelfall an. Sofern Unklarheit besteht, gilt auch hier, dass sich eine Kontaktaufnahme mit dem Versicherer empfiehlt. Im Regelfall ist schnell ermittelt, ob dieser auf Wunsch konkrete Ärzte vorschlagen und dort Termine vereinbaren kann.