Bioelektrizität

    Aus Medizin-Lexikon.de

    elektrische Phänomene in der organischen Natur, in Organismen, in Zellen und Gewebe. In Sinneszellen werden Reize in elektrische Signale umgesetzt. Elektrische Ströme lassen sich an allen tierischen und pflanzlichen Zellen messen; die Medizin macht sich dies unter anderem bei der Erstellung von EKG und EEG zu Nutze. Der Zitteraal z.B. kann hohe elektrische Spannungen erzeugen, um Feinde abzuwehren und zu betäuben.