Bisexualität

    Aus Medizin-Lexikon.de


    Zweigeschlechtlichkeit; bezieht sich einerseits auf Zellen, die sich männlich oder weiblich entwickeln können; bezeichnet andererseits beim Menschen das gleichzeitige Vorhandensein von hetero- und homosexuellen Neigungen; daneben kennzeichnet sie auch das Vorhandensein von beiderlei Geschlechtsmerkmalen.