Blässe

    Aus Medizin-Lexikon.de

    helle Färbung, insbesondere der Gesichtshaut. Ursache ist meist eine Blutleere der oberflächlichen Hautadern. Plötzliche Blässe entsteht durch Verkrampfung der oberflächlichen Hautgefäße und ist oft ein Symptom innerer Krankheiten, tritt aber auch bei Schreck, Übelkeit oder Müdigkeit (oft in Zusammenhang mit Augenringen) auf. Dauernde Blässe der Haut ist ein Zeichen von Blutarmut, sofern zusätzlich Mundschleimhaut und Augenbindehaut blass erscheinen. Eine charakteristische Blässe um den Mund herum findet sich bei Scharlach.