Blasensprung

    Aus Medizin-Lexikon.de

    das Reißen der Fruchtblase beim Einsetzen des Geburtsvorganges, das zum Abgang des Fruchtwassers führt ("Brechen des Wassers"). Der normale, "rechtzeitige Blasensprung" erfolgt während der Geburt nach Beendigung der Eröffnungsperiode, der frühzeitige Blasensprung schon während der Eröffnungsperiode und ist bei normaler Schädellage des Kindes praktisch ohne Bedeutung. Der Blasensprung kann auch ausbleiben, dann wird das Kind in der Glückshaube geboren. Sehr zu beachten ist der vorzeitige Blasensprung, der sich vor dem Einsetzen der Wehen ereignet und zu Fehl- oder Frühgeburt führen kann. Eine zusätzliche Gefahr für das Kind besteht in dem möglichen Vorfall der Nabelschnur.