Boeck-Krankheit

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Sarkoidose)

    auch: Besnier-Boeck-Schaumann-Krankheit;

    Krankheit unbekannter Ursache (Entstehung vielleicht durch Tuberkulose), die bei einem Teil der Kranken Herde auf der Haut in Form von kleineren und größeren braunroten Knoten oder mehr flächenhaften Verhärtungen hervorruft.

    Tritt die Boeck-Krankheit an den Enden der Finger und Zehen auf, ähnelt sie Frostbeulen und heißt daher Lupus pernio, kommt aber auch im Gesicht (Nase) vor.

    Zahlreiche innere Organe können befallen sein: Lungen, Lymphdrüsen, Milz, Leber, Nieren u.a., außerdem Knochen.