Brustbein

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Sternum)

    Knochenplatte, unpaarer Knochen, der zusammen mit den Rippen und der Brustwirbelsäule den Brustkorb bildet. Es liegt vorn in der Körpermitte und besteht aus drei Anteilen: zuoberst dem Handgriff, dann dem Körper, zuunterst dem Schwertfortsatz. Handgriff und Körper bilden in der Höhe des Ansatzes der beiden zweiten Rippen einen flachen, leicht vortretenden Winkel miteinander. Mit dem Handgriff steht auch das Schlüsselbein in gelenkiger Verbindung.