Cowper-Drüsen

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Glandulae bulbourethrales)

    benannt nach dem englischen Anatomen William Cowper (1666-1709). Die Cowper-Drüsen liegen rechts und links der Harnröhre unter dem Damm zwischen dem Hodensack und dem After. Sie verdünnen das Ejakulat durch Beimischung eines flüssigen Sekretes, das Hyaluronidase enthält. Durch dieses werden die zähflüssigen Produkte der Prostata und der Samenbläschen nach der Ejakulation in der Scheide so verflüssigt, dass die Samenfäden sich frei bewegen und in die Gebärmutter eindringen können.

    Cowperitis ist die sehr schmerzhafte, manchmal nach außen durchbrechende Entzündung der Cowper-Drüsen, meist Folge eines Tripper.