Dammschnitt

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Episiotomie)

    heute vielerorts bei Erstgebärenden generell ausgeführter chirurgischer Einschnitt in den Damm zur Erleichterung des Geburtsvorgangs, der angewendet wird, wenn der Damm beim Durchtritt des kindlichen Kopfes durch den Geburtskanal zu stark gedehnt wird und einzureißen droht.