Darmrohr

    Aus Medizin-Lexikon.de

    ein weiches, ungefähr 25 cm langes Gummirohr von Kleinfingerstärke, das in den Darm eingelegt wird, um die Ableitung der Darmgase zu erleichtern. Darmrohr heißt auch der Schlauch eines Irrigators. Außerdem werden längere und dickere Rohre, die zum subaqualen Darmbad und für größere Einläufe, z.B. Kontrasteinlauf, verwendet werden, so genannt.