Defibrillator

    Aus Medizin-Lexikon.de


    Gerät, das bei Kammerflimmern und Asystolie zur Reanimation eingesetzt wird. Über die Brustwand wird die Herztätigkeit mit Stromstössen von 600-1000 Volt Spannung wieder in Gang gesetzt.