Dendrit

    Aus Medizin-Lexikon.de

    verästelter Fortsatz der Nervenzelle, der Zuleitung von Reizen und der Ernährung dienend. Wissenschaftler vom California Institute of Technology konnten 2001 nachweisen, dass Dendriten eine eigenständige, von der restlichen Nervenzelle unabhängige Proteinbiosynthese durchführen. Die Dendriten können dadurch aktiv die Verbindungen zwischen Nervenzellen beeinflussen. Die Ausläufer der Nervenzellen spielen deshalb eine bedeutende Rolle im Nervensystem.