Designerdroge

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (englisch)

    synthetisch hergestellte Droge. Es handelt sich dabei um chemische Abkömmlinge von bekannten Drogen wie zum Beispiel der Amphetamine (Weckstoffe). Auch diese neu erzeugten Substanzen weisen Eigenschaften auf, die zur Abhängigkeit führen können, wobei sie in ihrer Wirkung als weniger berechenbar gelten. Zu den Designerdrogen gehört zum Beispiel Ecstasy.