Dopamin

    Aus Medizin-Lexikon.de

    zu den Katecholaminen zählende Substanz, aus der Adrenalin und Noradrenalin gebildet werden können. Dopamin ist jedoch auch selber Überträgerstoff im Nervensystem. Es steuert die Bewegungskoordination (extrapyramidales System) im Gehirn; ein Mangel führt zum Parkinson-Syndrom. Außerdem scheint Dopamin eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Suchtkrankheiten zu spielen.