Drosselvenen

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Venae jugulares)

    auch: Drosseladern;

    die beiden großen Venen, die den größten Teil des Blutes von Kopf und Hals ableiten. Sie vereinigen sich im so genannten Venenwinkel mit der entsprechenden Armvene, mit anderen Halsvenen und mit großen Lymphgefäßen. Von den Venenwinkeln fließt das Blut zur oberen Hohlvene. Die Drosselvenen liegen gemeinsam mit den Kopfschlagadern und mit Nerven zu beiden Seiten des Kehlkopfs und der anderen Halseingeweide.