Elektrotherapie

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Anwendungen des elektrischen Stromes zu Heilzwecken. Bestrahlungen mit hochfrequenten Strömen (Diathermie), Ionthophorese von Arzneimitteln, die in Ionenform durch die Haut gebracht werden, Elektrobäder, Elektrokaustik oder Elektrotomie (Thermokauter) in der Chirurgie sind einige Beispiele für Elektrotherapie. Im engeren Sinne versteht man unter Elektrotherapie die Behandlung von Lähmungen und Kreislaufstörungen durch Reizung mit faradischen und galvanischen Strömen.