Filament

    Aus Medizin-Lexikon.de


    1. in der Astronomie Bezeichnung für längliche, durch Struktur und Farbe wahrnehmbare Gaswolken am Sonnenrand (Protuberanzen) oder zwischen Galaxien.
    1. in der Zytologie fadenförmige Proteinmoleküle im Zytoplasma aller Körperzellen, die Bestandteile des Zytoskeletts sind und sich zu Fibrillen formieren.
    1. auch: Staubfaden;

    in der Botanik Bestandteil der Staubblätter.

    1. in der Technik Einzelfasern beliebiger Länge, die durch Verspinnnen zu Chemiefasern oder Glasfasern (Filamentgarn) verarbeitet werden.