Gehirnentzündung

    Aus Medizin-Lexikon.de

    auch: Enzephalitis;

    kann verschiedene Ursachen haben und sich auch hinsichtlich der Krankheitssymptome unterscheiden. Es kann z.B. bei verschiedenen Infektionskrankheiten, besonders auch bei Virusinfektionen, zu einer entzündlichen Mitbeteiligung des Gehirnes kommen, z B. bei Masern, Gehirnhautentzündung, Virusgrippe. Außerdem gibt es die metastatische herdfömige Gehirnentzündung, die durch Fortleitung bakterieller Infektionen aus anderen Körperbereichen auf dem Blutweg hervorgerufen wird. Ein wichtiges Krankheitsbild ist die epidemisch vorkommende Gehirnentzündung, die Encephalitis epidemica oder lethargica, "lethargica" wegen der die Krankheit im akuten Stadium häufig begleitenden Schlafsucht (volkstümlich "Kopfgrippe"). Große Epidemien dieser Form der Gehirnentzündung gab es in vielen europäischen Ländern, vor allem während des Ersten Weltkrieges und in den Jahren danach (Grippe). An das akute Stadium dieser Krankheit schließt sich mitunter ein chronisches an, das nach jahrelangem fast symptomfreien Intervall in das Krankheitsbild des Parkinsonismus übergehen kann.