Gehirnerweichung

    Aus Medizin-Lexikon.de

    herdförmige Hirnerweichung (Enzephalomalazie), wie sie besonders nach lokalen Durchblutungsbehinderungen etwa durch Embolie oder Thrombose auftreten kann. Nicht gemeint ist die oft so bezeichnete progressive Paralyse, eine syphilitische Späterkrankung.