Glaskörper

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Corpus vitreum)

    als durchsichtige Gallerte, durchzogen von feinen Fasern, füllt der Glaskörper den Raum zwischen der Linsenrückfläche und der Netzhaut mit der Pupille aus.