Glaskörpererkrankungen

    Aus Medizin-Lexikon.de

    bei Destruktion des Glaskörpergerüstes sowie bei Ausflockungen erscheinen Trübungsteilchen als fliegende Punkte oder Mücken im Sichtfeld. Der Glaskörper kann sich in seiner hinteren Begrenzung von der Netzhaut abheben, z.B. bei Netzhautablösung, sowie nach einer Augapfelprellung oder nach einer Staroperation in die vordere Augenkammer übertreten. Bei Entzündungen oder Blutungen sind im Glaskörper die entsprechenden Zellen nachweisbar. Blutungen in den Glaskörper können so stark sein, dass sie zum Verlust der Sehschärfe führen.