Kehlkopf

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Larynx)

    Der Kehlkopf liegt am oberen Ende des Respirationstraktes. Er besteht aus drei einzelnen Knorpeln und aus einem paarig angelegten Knorpel: der Ringknorpel, der Schildknorpel, der Kehldeckelknorpel und die beiden Aryknorpel an der Seite. Den stimmbildenden Teil des Kehlkopfes nennt man Glottis. Der Kehlkopfeingang wird begrenzt vom Kehlkopfdeckel, der Epiglottis, der beim Atmen geöffnet und beim Schlucken geschlossen ist.

    Beim Ausatmen schwingen die zwischen Stell- und Stimmknorpel aufgespannten Stimmlippen und erzeugen damit Klang. Die Weite der Stimmritze, die Länge der Stimmlippen und ihre Spannung werden von einem aus Knorpeln, Bändern und Muskeln aufgebauten System reguliert.

    Am Außenteil des Halses ist die Lage des Kehlkopfes tastbar, beim Mann auch sichtbar (Adamsapfel).