Lidkrampf

    Aus Medizin-Lexikon.de

    auch: Blepharospasmus, krampfhafter Lidschluss;

    durch entzündliche Reizungen der vorderen Augenabschnitte, z.B. bei Fremdkörpereinlagerungen in die Binde- und Hornhaut, bei Trichiasis, eventuell bei Bindehautentzündungen, bei Schneeblindheit oder Hornhautentzündungen; bei starkem Lichteinfall (Blendung); der Lidkrampf kann im Verlauf von Nervenleiden oder psychischen Erkrankungen vorkommen. Meist tritt der Lidkrampf zusammen mit Lichtscheu und Tränen auf. Durch den Lidkrampf kann es durch die starke Zusammenziehung des Schließmuskels der Lider nach längerem Verlauf zur Ausbildung eines Entropiums und zur Trichiasis kommen.