Nasenplastik

aus: Medizin-Lexikon.de

Operation bei zu groß oder zu klein angelegter Nase sowie bei Verlust der Nase durch Unfälle, Infektionskrankheiten oder Geschwülste. Der plastische operative Ersatz der Nase gehört bei diesen z.T. hochgradigen Entstellungen zu den ältesten operativen Gesichtoperationen, die wir kennen. Die Operationsbericht reichen bis in das 16. Jh. zurück. Aus Indien wissen wir, dass plastische Nasenoperationen dort schon 1000 Jahre v.Chr. vorgenommen wurde. Die operativen Maßnahmen sind ständig verbessert worden und führen heute zu guten Resultaten.