Pränataldiagnostik

    Aus Medizin-Lexikon.de

    vor der Geburt stattfindende Untersuchungen zur Früherkennung von genetischen Defekten, Krankheiten und Anomalien des Embryos. Unterschieden wird zwischen der nichtinvasiven Untersuchung unter anderem mittels Ultraschall sowie Bluttests bei der Mutter und invasiven Techniken, unter denen die Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung) zumeist sichere Aussagen über den gesundheitlichen Zustand und das Geschlecht des ungeborenen Kindes erlaubt.