Reizüberflutung

    Aus Medizin-Lexikon.de

    in der modernen Gesellschaft häufige Überbelastung der menschlichen Sinne durch ein Übermaß von der Umwelt ausgehender Sinnesreize; führt im schlimmsten Fall zu Erkrankungen des vegetativen Nervensystems.