Schwerhörigkeit

    Aus Medizin-Lexikon.de

    herabgesetztes Hörvermögen.

    Nach dem Ort der Schädigung unterscheidet man:

    Schallleitungsschwerhörigkeit mit Störung des Mittelohres (siehe Ohr) oder des Gehörganges; Schallempfindungsschwerhörigkeit bei Störungen des Innenohres. Insbesondere alte Menschen leiden oft unter Schwerhörigkeit (Altersschwerhörigkeit), die schnell zur sozialen Isolation führt und daher unbedingt behandelt werden sollte. Leiden Kinder unter Hörstörungen, kann je nach Ausprägung das Erlernen der Sprache erschwert sein.

    Die Ermittlung der Ausprägung erfolgt in einem Hörtest. Zur Therapie stehen Hörgeräte zur Verfügung.