Tränenfistel

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Bei einer Vereiterung des Tränensackes, dem Tränenablauf (Auge), kann der Eiter nach außen durchbrechen und sich ein Gang von dem Tränensack nach außen bilden (Tränensackfistel). Diese Tränensackfistel kann manchmal so fein sein, dass man sie kaum sieht. Nur beim Spülen des abführenden Tränenweges wird diese Haarfistel durch das Herausfließen von Spülflüssigkeit sichtbar. Hat sich einmal der Fistelgang mit Epithel ausgekleidet, dann ist eine Spontanheilung nicht mehr möglich.