Wurzelhautentzündung

    Aus Medizin-Lexikon.de

    (Periodontitis);

    akute oder chronische Entzündung der Bindegewebsfasern, an denen der Zahn in seinem Kieferfach elastisch aufgehängt ist. Sie entsteht durch Erkältung, als Begleiterscheinung von Allgemeinerkrankungen oder durch infektiöse Prozesse vom entzündeten Zahnmark oder von der Zahnfleischtasche aus. Durch Zerrung der entzündeten Bindegewebsfasern beim Aufbiss entstehen heftigste Schmerzen, stärkste Berührungsempfindlichkeit des Zahnes und das Gefühl, als sei dieser "länger geworden". Die chronische Wurzelhautentzündung entartet eitrig. In ihrem Verlauf bildet sich ein Eiterherd an der Wurzelspitze, der unbehandelt zu schwersten Komplikationen führen kann (Zahngranulom, Zahngeschwür).