Zahnfleischblutung

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Man unterscheidet zwischen der akuten und der chronischen Zahnfleischblutung. Die akute vergeht rasch von selbst nach Abklingen bzw. Beseitigung der Ursache. Die chronische Zahnfleischentzündung hat örtliche oder allgemeine Ursachen. Örtliche Ursachen sind Zahnsteinablagerungen, Verbrennung, Verätzung, Verletzungen oder dauernde Reize. Allgemeine Ursachen sind innere Krankheiten, Stoffwechselstörungen, Avitaminosen, Blutkrankheiten usw. Alarmzeichen für eine beginnende Parodontose (Zahnbettschwund) ist fast stets eine chronische Zahnfleischblutung. Bei hartnäckigem Zahnfleischbluten soll immer der Zahnarzt befragt werden. Die häufige Zahnfleischblutung während der Schwangerschaft ist durch Veränderungen im Hormonhaushalt ausgelöst und muss vom Arzt durch Ernährungsvorschriften und Medikamente behandelt werden.