Zotten

    Aus Medizin-Lexikon.de

    faden-, finger- oder kegelförmige Vorstülpungen des Organgewebes nach innen, vergrößern die Oberfläche; sie dienen unter anderem im Dünndarm zur Resorption der Nahrungsstoffe und vermitteln im Mutterkuchen den Stoffaustausch zwischen Mutter und Kind.