Zytostatika

    Aus Medizin-Lexikon.de

    auch: Mitosegifte, Cytostatika;

    Mittel, die die Zellteilung (Mitose) hemmen. Die Heilung von Krebs durch Zytostatika ist in Einzelfällen möglich. Zumeist werden die Mittel zur Unterstützung anderer therapeutischer Verfahren (chirurgische Maßnahmen, Strahlentherapie) oder bei nicht operierbarem Krebs eingesetzt. Kolchizin, das Alkaloid der Herbstzeitlose (Colchicum autumnale) und Urethan sind typische Mitosegifte.