Thrombopenie

aus: Medizin-Lexikon.de

Verringerung der Anzahl der Blutplättchen. Tritt erblich oder nach verschiedenartigen Schädigungen durch Infektionskrankheiten, Gifte, Arzneimittel u.a. auf und verursacht eine Verlangsamung der Blutgerinnung und Blutungen, die besonders punktförmig unter der Haut (Petechien) und den Schleimhäuten, aber auch den Gehirnhäuten und im Gehirn auftreten (Purpura).