Wochenfluss

aus: Medizin-Lexikon.de

auch: Kindbettfluss;

Ausfluss bei Wöchnerinnen als Folge der Rückbildung der Gebärmutterschleimhaut. Er besteht in den ersten Tagen nach der Geburt aus reinem Blut (Wundsekret von der Haftstelle der Plazenta), wird vom dritten Tag an heller, vom Ende der ersten Woche an grauweiß, hört in der dritten Woche auf. Tritt mit leichten Wehen auch beim Stillen des Kindes auf.