CBD-Öl in der Schmerzbehandlung – eine wirksame Alternative?

aus: Medizin-Lexikon.de

Schmerzen zählen zu den häufigsten Beschwerden, die Menschen im Alltag belasten. Die Schmerztherapie ist daher ein wichtiges Feld in der Medizin. CBD-Öl hat sich in den letzten Jahren als ein neues beliebtes Mittel bei der Schmerzbehandlung etabliert, wenn es um natürliche Alternativen geht. In diesem Artikel stellen wir Ihnen daher CBD-Öl vor und gehen auf seine Wirkungsweise ein.

Was ist CBD-Öl?

CBD-Öl ist ein natürliches Produkt auf der Basis der Hanf- bzw. Cannabispflanze. Der Hauptwirkstoff in CBD-Öl ist Cannabidiol, abgekürzt CBD. Diese Substanz ist eines von über 100 verschiedenen Cannabinoiden, die in der Hanfpflanze zu finden sind. Im Gegensatz zu THC hat CBD jedoch keine psychoaktiven Wirkungen. Das heißt, es macht nicht high und kann nicht süchtig machen. Daher ist es auch legal und man kann CBD-Öl günstig kaufen. Achten Sie immer darauf, dass der in Deutschland erlaubte Höchstwert an THC von 0,02 % nicht überschritten wird. Wenn Sie bei einem seriösen Anbieter kaufen, ist dies allerdings geprüft und gesichert.

Wie wirkt CBD?

Unser Körper verfügt über ein eigenes Cannabinoidsystem, das auch als Endocannabinoidsystem (ECS) bezeichnet wird. Dieses System besteht aus verschiedenen Rezeptoren, die in unserem gesamten Körper verteilt sind. Die beiden wichtigsten Rezeptoren sind die CB1- und CB2-Rezeptoren. Der CB1-Rezeptoren befinden sich hauptsächlich im Gehirn und sind für die psychoaktiven Wirkungen von THC verantwortlich. Die CB2-Rezeptoren hingegen befinden sich im Immunsystem und spielen eine Rolle bei Entzündungsprozessen.

CBD interagiert mit unseren Cannabinoid-Rezeptoren und kann so unseren Körper auf verschiedene Weise beeinflussen. CBD hat eine besonders starke Wirkung auf die CB2-Rezeptoren. Deshalb wird es häufig in der Schmerztherapie eingesetzt, da es helfen kann, Entzündungen zu reduzieren. Außerdem wird CBD-Öl eine beruhigende Wirkung auf das Gemüt nachgesagt und kann bei Angstzuständen oder Schlafstörungen helfen.

Ist CBD-Öl für die Schmerzbehandlung geeignet?

CBD-Öl wird als natürliche Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln wie Ibuprofen oder Diclofenac immer beliebter. CBD wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, weshalb es bei der Behandlung verschiedener Arten von Schmerzen wirksam sein kann. Zudem soll CBD die Schmerzweiterleitung beeinflussen können und krampflösend wirken. Ob Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden oder chronische Schmerzen – in all diesen Fällen kann CBD-Öl helfen.

Dennoch muss natürlich dazu gesagt werden, dass groß angelegte Forschungsprojekte zu CBD noch ausstehen. Die Wirksamkeit wurde bisher allerdings durch viele kleinere Studien und durch Erfahrungsberichte von Anwendern bestätigt.

Wenn Sie CBD-Öl zur Schmerzbehandlung ausprobieren möchten, ist es am besten, wenn Sie zuerst einen Arzt konsultieren. Er kann Ihnen genauere Ratschläge geben, ob CBD-Öl für Ihren speziellen Fall geeignet ist und wie viel Sie davon einnehmen sollten. Auch muss bei der kombinierten Einnahme mit anderen Medikamenten Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden und Sie sollten die Dosierung immer langsam steigern.