Augensalbe

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Mittel zur Behandlung verschiedener Augenkrankheiten, setzt sich zusammen aus der Trägersubstanz und dem Medikament. Als Grundlage wird säurefreie reine weiße Vaseline, oft unter Zusatz von Wollfett oder aus Wollfett hergestellten Substanzen (Lanolin, Eucerin) sowie Olivenöl verwendet. Durch die Salbengrundlage wird die Resorption durch die Bindehaut verzögert. Auf der Hornhaut bildet sich ein Salbenfilm.