Bauchatmung

    Aus Medizin-Lexikon.de

    Die Bauchatmung erfolgt über das Zwerchfell. Bewegt sich das Zwerchfell, so bewegt sich auch die Lunge. Durch das Heben des Zwerchfells wird die Lunge gehoben und der Brustkorb geweitet. Dadurch entsteht ein Druck, der das Einatmen veranlasst. Senkt sich das Zwerchfell wieder, wird die Lunge auch gesenkt, der Umfang des Brustkorbs verringert sich wieder und der Atem wird herausgedrückt.